7. Oktober 2016

Lauriane Sallin eine Stimme gegeben

Sie ist keine Schönheitskönigin, sondern gescheite Persönlichkeit und Botschafterin einer guten Sache. Nik Schwab Communications hat Lauriane Sallin ein Jahr begleitet und sie medial ins Rampenlicht gestellt.

Mit einer mutigen Aussage, die sich gegen das Trash-TV-Format „Bachelor“ wendet, eckt sie kurz nach ihrer Wahl erstmals an.

Die Medien begreifen: Sallin ist anders. Sie spricht über Politik, Gott und Archäologie. Nach wenigen Wochen schafft sie, was noch keiner Miss vor ihr gelungen ist: Sie ziert die Titelseite des Tages-Anzeigers.

Der Tages-Anzeiger-Artikel ist ihr Durchbruch. Kurz darauf trifft sie Bundesrat Alain Berset und wird von Ex-Bundesrat Moritz Leuenberger zu seiner Gesprächsrunde eingeladen.

Auch die Publikumsmedien, wie hier die Schweiz am Sonntag, werden auf sie aufmerksam und widmen ihren Worten viele Seiten.

Dass sie auch die Sprache der Jungen spricht, beweist sie im grössten Schweizer Lifestyle-Magazin 20 Minuten Friday. Unter der Leitung von Fashion Director Martina Loepfe entsteht ein 6-seitiges Editorial mit der eigenwilligen 22-Jährigen aus Fribourg.

Lauriane Sallin 20 Minuten Friday

Lauriane Sallin 20 Minuten Friday

Lauriane Sallin 20 Minuten Friday

Lauriane Sallin 20 Minuten Friday

20 Minuten Cover

Das könnte Sie auch noch interessieren: